• DSC_7383
  • DSC_7384
  • DSC_7390
  • DSC_7391
  • DSC_7393
  • DSC_7394
  • DSC_7395
  • DSC_7396
  • DSC_7398
  • DSC_7399
  • DSC_7400
  • DSC_7401
  • DSC_7403
  • DSC_7404
  • DSC_7406
  • DSC_7409
  • DSC_7411
  • DSC_7413
  • DSC_7414
  • DSC_7415
  • DSC_7416
  • DSC_7417
  • DSC_7418
  • DSC_7421
  • DSC_7422

Simple Image Gallery Extended

Fotos: Jürgen Kötter

 26.-27.04.15

WAS DENN? JA WAS DENN! JA WASDENN WASDENN WASDENN???!!! *

Beim Volleyballturnier des Deutschen Ruderverbandes waren zwei Mannschaften für die Eilenburger am Start. In der Vorrunde am Samstag erkämpften beide jeweils einen Sieg und sicherten sich einen Platz im Mittelfeld. Dort trafen sie Sonntag im letzten Spiel um Platz 8 aufeinander. Mit Trainingsfleiß und Siegeswille triumphierte die Jugendmannschaft. Akut auftretende Afterpartyschwächen bei den Oldies waren gnadenlos ausgenutzt worden. Der letzte Punkt brachte die Entscheidung.

Die erste Mannschaft des RC Hamm holte sich den Turniersieg gegen eine Lokalauswahl aus Wulfen/Borken. Vorn mit dabei waren auch unsere kleinen Kobolde (Koblenz), die Duisburger und Neuwied II. Die hinteren Plätze 10 bis 13 belegten die beiden Dattelner "Damen"-Mannschaften sowie die Pallavoli aus Berlin und Neuwied III.

Nach kurzfristigen Ausfällen im Vorfeld waren die RCE-Älteren zahlenmäßig etwas schwach besetzt. Zu Turnierbeginn konnte einer der 7 teilnehmenden Jugendlichen noch aushelfen. Dem machte leider ein geprellter Daumen (Niclas) ein Ende. Oberkobold Jan sprang dankenswerter Weise in die Bresche und verstärkte das Team.

Beim Chinesen bediente man sich zum Samstagabend am hervorragenden ALLYOUCANEAT-Buffet. Gut gestärkt rückten alle zur Party im Bootshaus ein. Willi Hummels hatte nicht zuviel versprochen: Bei der geilsten Livemucke aller Zeiten wurden AC-DC und andere Cover in Reinstform aufgefahren ("The Jones", Hamm, unbedingt bei nächster Gelegenheit engagieren !!!). Die Band gab die Komplimente herzlich an das Publikum zurück.

Mit dem Ausblick auf das nächste Turnier 2016 in Neuwied sowie besten Wünschen für die mehr oder weniger weite Heimreise verabschiedete Willi alle Mitstreiter. Vielen Dank den Fahrern Peter P., Silke und Rayk, sowie Günter Bremme für den Torgau-Transfer des KSB-Busses.

 

*(Heißester neuer Turnierschlachtruf aus der Eliteschlachtrufschmiede von Neuwied II)

(Text: RBJ, Fotos: Anne,Silke,Rayk)

 

  

  • DSCN6509
  • DSCN6510
  • DSCN6514
  • DSCN6515
  • DSCN6516
  • DSCN6520
  • DSCN6521
  • DSCN6522
  • DSCN6523
  • DSCN6524
  • DSCN6525
  • DSCN6526
  • DSCN6527
  • DSCN6528
  • DSCN6530
  • DSCN6531
  • DSCN6532
  • DSCN6533
  • DSCN6534
  • DSCN6535
  • silgan1
  • silgan2
  • silgan3
  • silgan4
  • silgan5
  • silgan6
  • silgan7
  • z_ann1
  • z_ann2
  • z_ann3
  • z_ann4
  • z_ann5

Simple Image Gallery Extended

 

Regatta mit Einlagen in Eilenburg

Am Samstag, den 18.04.2015 fand am Bootshaus des Eilenburger Ruderclubs die "legendäre" Regatta mit Einlagen statt. Jährlich im April treffen sich seit geraumer Zeit die Rudervereine von Berlin- Richtershorn, Berlin-Schmöckwitz, Pirna und eben Eilenburg zu diesem geselligen Wettkampf. Das besondere daran: Mannschaften werden quer durch Vereine und Altersgruppen zusammen gelost. Die Viererbesatzungen zuzüglich Steuermann absolvieren nicht nur eine Ruderstrecke sondern auch diverse andere lustige "Einlagen". Diesmal gab für die 45 Teilnehmer einen Hindernisparcour mit Wasserbecher, eine Pedalo Staffel und als Höhepunkt, das Tauziehen.

Team Nummer 2, bestehend aus Josi und Pingo (Riho) sowie Valentin, Niclas und Rayk (EB) hatte wohl das Losglück auf seiner Seite. Nach einer fulminanten Ruderfahrt mit viel diskutiertem Steuerfehler lag dessen Bugball deutlich in Führung. Bei Parcour und Pedalo blamierte man sich nicht übermäßig. Nachdem die Fünf auch noch das Tauzieh-Finale für sich entschieden hatten, war die Sache mit dem obersten Treppchen klar. Auch die anderen Podestplätze wurden diesmal ohne das berüchtigte Stechen zugewiesen.

Das turbulente Treiben zwischen Jung und Alt animierte sogar einige Zaungäste, durch das offene Tor hinzuzustoßen. Ein großes Dankeschön ging nach der Siegerehrung an den diesjährigen Organisator Thomas "Osse" Osthoff und seine Helfer. Die gemeinsame Party am Abend rundete die gelungene Veranstaltung ab.

(Rayk Bremme-Jung)

 

 

  • P1020455
  • P1020456
  • P1020457
  • P1020458
  • P1020459
  • P1020460
  • P1020461
  • P1020462
  • P1020463
  • P1020465
  • P1020466
  • P1020467
  • P1020468
  • P1020469
  • P1020470
  • P1020471
  • P1020472
  • P1020473
  • P1020474
  • P1020475
  • P1020476
  • P1020477
  • P1020478
  • P1020479
  • P1020480
  • P1020481
  • P1020483
  • P1020484
  • P1020485
  • P1020486
  • P1020487
  • P1020488
  • P1020489
  • P1020490
  • P1020491
  • P1020493
  • P1020495
  • P1020496
  • P1020498
  • P1020499
  • P1020500
  • P1020501
  • P1020502
  • P1020503
  • P1020504
  • P1020505
  • P1020506
  • P1020507
  • P1020509
  • P1020511
  • P1020512
  • P1020513
  • P1020514
  • P1020516
  • P1020517
  • P1020518
  • P1020519
  • P1020520
  • P1020521
  • P1020527
  • P1020528
  • P1020529
  • P1020530
  • P1020531
  • P1020532
  • P1020533
  • P1020534
  • P1020535
  • P1020537
  • P1020538
  • P1020539
  • P1020540
  • P1020541
  • P1020542
  • P1020543
  • P1020544
  • P1020545
  • P1020546
  • P1020547
  • P1020548
  • P1020549
  • P1020550
  • P1020551
  • P1020552
  • P1020553
  • P1020554
  • P1020555
  • P1020556
  • P1020557
  • P1020558
  • P1020559
  • P1020560
  • P1020561
  • P1020562
  • P1020563
  • P1020564
  • P1020565
  • P1020566
  • P1020567
  • P1020568
  • P1020569
  • P1020570
  • P1020572
  • P1020573
  • P1020574
  • P1020575
  • P1020576
  • P1020577
  • P1020578
  • P1020579
  • P1020580
  • P1020581
  • P1020582
  • P1020584
  • P1020585
  • P1020586
  • P1020587
  • P1020588
  • P1020590
  • P1020591
  • P1020592
  • P1020593
  • P1020594
  • P1020595
  • P1020596
  • P1020597
  • P1020598
  • P1020599
  • P1020601
  • P1020602
  • P1020603
  • P1020604
  • P1020605
  • P1020606
  • P1020607
  • P1020608
  • P1020609
  • P1020610
  • P1020611
  • P1020612
  • P1020614
  • P1020615
  • P1020616
  • P1020617
  • P1020618
  • P1020619
  • P1020620
  • P1020621
  • P1020622
  • P1020623
  • P1020624
  • P1020625
  • P1020626
  • P1020627
  • P1020628
  • P1020629
  • P1020630
  • P1020631
  • P1020632
  • P1020634
  • P1020635
  • P1020636
  • P1020637
  • P1020638
  • P1020640
  • P1020641
  • P1020642
  • P1020643
  • P1020644
  • P1020645
  • P1020646
  • P1020647
  • P1020648
  • P1020649
  • P1020650
  • P1020651
  • P1020652
  • P1020653
  • P1020654
  • P1020655
  • P1020656
  • P1020657
  • P1020658
  • P1020659
  • P1020662
  • P1020665
  • P1020667
  • P1020669
  • P1020672
  • P1020674
  • P1020676
  • P1020677
  • P1020678
  • P1020679
  • P1020680
  • P1020681
  • P1020682
  • P1020683
  • P1020685
  • P1020686
  • P1020687
  • P1020688
  • P1020690
  • P1020691
  • P1020692
  • P1020693
  • P1020694
  • P1020695
  • P1020696
  • P1020697
  • P1020699
  • P1020700
  • P1020701
  • P1020702
  • P1020703
  • P1020705
  • P1020706
  • P1020707
  • P1020708
  • P1020709
  • P1020710
  • P1020711
  • P1020712
  • P1020713
  • P1020714
  • P1020716
  • P1020717
  • P1020718
  • P1020719
  • P1020720
  • P1020721
  • P1020722
  • P1020723
  • P1020725
  • P1020726
  • P1020727
  • P1020729
  • P1020730
  • P1020731
  • P1020732
  • P1020733
  • P1020734
  • P1020735
  • P1020736
  • P1020737
  • P1020738
  • P1020739
  • P1020740
  • P1020741
  • P1020742
  • P1020743
  • P1020744
  • P1020745
  • P1020746
  • P1020747
  • P1020748
  • P1020749
  • P1020750
  • P1020751
  • P1020752
  • P1020753
  • P1020754
  • P1020755
  • P1020756
  • P1020757
  • P1020758
  • P1020759
  • P1020760
  • P1020762
  • P1020763
  • P1020764
  • P1020765
  • P1020766
  • P1020767
  • P1020768
  • P1020769
  • P1020770
  • P1020771
  • P1020772
  • P1020773
  • P1020774
  • P1020775
  • P1020776
  • P1020777
  • P1020778
  • P1020779
  • P1020780
  • P1020781
  • P1020782
  • P1020783
  • P1020784
  • P1020786
  • P1020787
  • P1020788
  • P1020789
  • P1020790
  • P1020791
  • P1020792
  • P1020793
  • P1020794
  • P1020795
  • P1020796
  • P1020797
  • P1020798
  • P1020799
  • P1020800
  • P1020801
  • P1020802
  • P1020803
  • P1020804
  • P1020805
  • P1020806
  • P1020807
  • P1020808
  • P1020809
  • P1020810
  • P1020811
  • P1020812
  • P1020813
  • P1020814
  • P1020815
  • P1020816
  • P1020817
  • P1020818
  • P1020819
  • P1020820
  • P1020822
  • P1020823
  • P1020824
  • P1020825
  • P1020826
  • P1020827
  • P1020828
  • P1020829
  • P1020830
  • P1020831
  • P1020832
  • P1020833
  • P1020834
  • P1020835
  • P1020836
  • P1020837

Simple Image Gallery Extended

 

Am 21.2.2015 fand in Leipzig in der Ernst Grube Halle die 1. Mitteldeutsche Ergometermeisterschaft statt. An dieser Saisoneröffnung nahmen etwa 340 Sportler teil, vorwiegend aus Sachsen, aber auch Ruderer aus Thüringen und Sachsen -Anhalt stellten sich dem Wettkampf. Der RCE war mit 5 Sportler/innen vertreten. Die Zielstellung lautete „ persönliche Bestzeit“. Alle Sportler sind schon Junioren und haben somit auch viele Gegner, die wesentlich höhere Trainingsumfänge bewältigen. Als Erste startete Annemarie Fromm, die mit einer Zeit von 8:02 min einen hervorragenden vierten Platz erkämpfte. Schnellster RCE Ruderer über die 2000m war Valentin Korn mit 7:19 und einem 9. Platz. In der gleichen Altersklasse unterbot auch Niclas Gans mit 7:50 min und einem 15. Platz seine persönliche Bestzeit. Malte Jung im Leichtgewicht startend und Tony Palm in AK 17/18 begannen sehr schnell und hielten sich lange im vorderen Drittel. Leider reichten die Kräfte dann am Schluß nicht mehr . Beide erzielten ein achtbares Ergebnis. Malte wurde 6. in 7:47min und Tony erreichte seine Bestzeit von 7:33min. Toll, dass sich diese 5 Sportler der Herausforderung stellten und hier auch Wettkampfhärte bewiesen.

Uta Hetzel

  • IMG_0507
  • IMG_0512
  • IMG_0513
  • IMG_0516
  • IMG_0528

Simple Image Gallery Extended

07.03.2015

Es war ein kleines Jubiläum. Seit 15 Jahren geht es im Tischtennis um die begehrten Pokale in den verschiedenen Altersklassen. Nach dem Umbau im Bootshaus haben wir für diese Ausgleichssportart gute Bedingungen für unsere Jugend als auch für die Erwachsenen im Freizeitbereich. Besonders donnerstags ist reger Spielbetrieb zu verzeichnen. Insgesamt nahmen 16 Sportler die Wettkämpfe auf. Im Jugendbereich war in der AK 13/14 mit Karoline Jentzsch die Einzige am Start. Isabell und Annemarie nahmen den Wettbewerb mit den Jungs der AK 15/17 auf. Natürlich erfolgte dann eine getrennte Wertung. Ehrgeizige Aktionen und sehenswerte Spielzüge gab es zu beobachten. Es wurde fair gekämpft. In der Endabrechnung konnte Tony Palm mit 14:0 Pkt. den Sieg erringen. Isabell und Annemarie tauschten die Plätze vom Vorjahr. Bei den Herren konnte Thomas Händler den Sieg erringen. Erst nach Auszählung der „kleinen“ Punkte, konnte sich Botho vor Thomas Osthoff durchsetzen. Es waren auch hier harte Auseinandersetzungen zu beobachten. Für die Unterstützung bedanke ich mich besonders bei Dietmar. Tony Palm half mit als Schiedsrichter. Unser Wirt stellte einen Kasten Brause zur „Labung“ bereit, danke.

Platzierungen

AK 13/14:

  1. Karoline Jentzsch 0:14

AK 15/17 w:

  1. Isabell Krause 9:8
  2. Annemarie Fromm 7:9

AK 15/17 m:

  1. Tony Palm 14:0
  2. Malte Jung 12:3
  3. Niklas Gans 10: 6
  4. Julius Kötter 6: 11
  5. Lucas Schulz 4: 12                

Männer:

  1. Thomas Händler 14:1
  2. Botho Niedrig 10:4 (+36)
  3. Thomas Osthoff 10:4 (+23)
  4. Rayk Bremme-Jung 8:7
  5. Dietmar Weinert 8:9
  6. Matthias Groth 5: 10
  7. Günter Illgen 4: 12
  8. Hartmut Weinert 1: 14

Günter Illgen (Fotos: D.Weinert, R.Bremme-Jung)


  • 001
  • 003
  • 004
  • 005
  • 006
  • 007
  • 008
  • 009
  • 010
  • 012
  • 013
  • 014
  • P1010995
  • P1020006
  • P1020017
  • P1020054
  • P1020056
  • P1020074
  • P1020089
  • P1020112
  • P1020124
  • P1020151
  • P1020174a
  • P1020179a
  • P1020204
  • P1020238a
  • P1020271
  • P1020278
  • P1020319
  • P1020324
  • P1020343a
  • P1020352
  • P1020353
  • P1020363
  • P1020364
  • P1020369
  • P1020370
  • P1020371
  • P1020372

Simple Image Gallery Extended

 

Um es vorweg zu nehmen: Das Wetter war bescheiden! Nachdem es wochenlang herrlich trocken war, mussten die Teilnehmer am Sonntag den 01.März, bei kaltem Nieselregen an den Start gehen. Umso größere Anerkennung sei denen allen ausgesprochen, die sich entsprechend ihrer Anmeldung ins übliche Getümmel stürzten. Valentin Korn erreichte beim Frühstücklauf einen ausgezeichneten 3.Platz in der Gesamtwertung. Erfreulich war auch die 5-km-Lauf-Teilnahme Dr. Michael Hirschfelds als Läufer-Urgestein der Eilenburger Ruderer.

Folgende Ergebnisse konnten unsere "RCEler" verbuchen (Gesamtwertung):

 

MiniBambini-Lauf (43 Starter)

Laurin Wesner (o.W.)


Frühstückslauf 1,2 km (130 Starter)

Valentin Korn (3.)

Anna Buhle (25.)

Leonie Korn (34.)

Isabell Krause (44.)

Hannah Fürschke (46.)

Peter Wesner (90.)

 

5 km Lauf (238 Starter)

Dr. Michael Hirschfeld (213.)

 

10 km Lauf (386 Starter)

Karsten Budras (300.)

 

Vielen Dank auch den Organisatoren für diese hervorragende Veranstaltung!


  • P1010961
  • P1010963
  • P1010964
  • P1010965
  • P1010966
  • P1010967
  • P1010968
  • P1010970
  • P1010971
  • P1010973
  • P1010974
  • P1010976
  • P1010977
  • P1010979
  • P1010981
  • P1010982
  • P1010983
  • P1010984
  • P1010985
  • P1010988
  • P1010989
  • P1080633
  • ZDSC_0124
  • ZDSC_0125

Simple Image Gallery Extended

(Rayk Bremme-Jung)

(30.09.2014, RBJ)

  • 20140928_093634
  • 20140928_093640
  • 20140928_093724
  • 20140928_093847
  • 20140928_094054
  • 20140928_094410
  • 20140928_094412
  • 20140928_094423
  • 20140928_094506
  • 20140928_094509
  • 20140928_111315
  • 20140928_112208
  • 20140928_112607
  • 20140928_112848
  • 20140928_112909
  • 20140928_113227
  • 20140928_155610
  • 20140928_155625
  • 20140928_171113
  • 20140928_171118
  • P1010071
  • P1010073
  • P1010075
  • P1010077
  • P1010079
  • P1010082
  • P1010083
  • P1010084
  • P1010088
  • P1010091
  • P1010092
  • P1010093
  • P1010094
  • P1010095
  • P1010096
  • P1010098
  • P1010099
  • P1010100
  • P1010101
  • P1010102
  • P1010103
  • P1010105
  • P1010108
  • P1010114
  • P1010116
  • P1010117
  • P1010119
  • P1010122
  • P1010123
  • P1010134
  • P1010143
  • P1010144
  • P1010145
  • P1010148
  • P1010149
  • P1010150
  • P1010156
  • P1010157
  • P1010159
  • P1010160
  • P1010161
  • P1010162
  • P1010164
  • P1010168

Simple Image Gallery Extended

Fotos: FW, RBJ

 

Letztes Wochenende war wieder mal die Zeit gekommen: Regatta, wo es am schönsten ist, auf der Bleilochtalsperre im bayrisch-thüringschen Grenzgebiet.

Entsprechend achtbar schlug sich das RCE-Team, bestehend aus Annemarie Fromm, Isabell Krause, Leonie Korn, Lucas Schulz, Julius Kötter, Valentin Korn, Malte Jung, Niclas Gans, Jonas Schlenkermann, Maximilian Pannier und Senior Christoph (Rudi) Krüger.

Die größten Erfolge konnten Schulz/Kötter im D2 (Junioren B Leichtgewicht, Siege über 500 und 1000m) und Krause (Juniorin B, 1000m) verbuchen. Sie nahmen die begehrten Schiefermedaillen mit nach Hause.

Auch über weitere 2. Plätze (13x) und 3.Plätze (5x) freuten sich die Eilenburger. Leonie Korn und Maximilian Pannier qualifizierten sich für den kommenden Bundeswettbewerb.

Beim 350m Sprint, dem Abendrennen, kam richtig Ruderbundesliga-Atmosphäre auf: Der Mixed-Doppelvierer mit Korn/Kötter/Krause/Fromm/Pannier(Stm.) konnte sich als jüngstes Boot als Vorlaufdritter einen Platz im Finale sichern. Das machten dann am Ende die bis 18-Jährigen unter sich aus.

Sicher gab es noch das ein oder andere Rennen, welches Ansporn für kommende Trainingseinheiten geben soll und das ist auch in Ordnung!

Ein großes Dankeschön geht an die Betreuer Uta Hetzel und Silke Gans, den Hängerfahrer Patrick Krähnert und die unterstützenden Familien Korn und Kötter.

Foto: Schulz/Kötter (vorn) auf dem Weg zum Sieg über 1000m.

  • DSCI0246
  • DSCI0248
  • DSCI0249
  • DSCI0252
  • DSCI0255
  • DSCI0257
  • DSCI0260
  • DSCI0262
  • DSCI0264
  • DSCI0266
  • DSCI0267
  • DSCI0269
  • DSCI0282
  • DSCI0283
  • DSCI0284

Simple Image Gallery Extended

16.6.2014 (RBJ)

Die Mannschaft des RCE belegte den 7.Rang und erfüllte damit die Hoffnung auf einen Platz im Mittelfeld. Neben 4 Nachwuchsspielern (Tony, Lucas, Julius, Malte), die das 1.Auswärtsturnier dieser Art erleben durften, waren 3 Erwachsene am Start (Michael, Rudi, Rayk). Turniersieger wurde die Mannschaft von Neuwied2 die im Finale gegen Hamm das Sagen hatte. Danach platzierten sich die Duisburger, Neuwied1, unsere geliebten Koblenzer Kobolde und die wettkampfstarken "großen" Dattelner Mädels. Neuwied3 und zwei weitere Dattelner Jungdamenmannschaften konnte der RCE mit großem Kampfgeist nach hinten verweisen.
Am Ende des Sonntages waren sich alle Teilnehmer einig: Das "Duisburger" war wieder ein Turnier der Spitzenklasse, das nicht zuletzt durch den hochgradigen Party- und Spaßfaktor überzeugte.
Willi Hummels konnte in seiner Abschlußrede schon die Vorfreude auf nächstes Jahr schüren:

25./26.April 2015 in Hamm

"Hamm Hamm, Hamm Hamm - wir fahren nach ....." (Genau!)

Foto: Abfahrt Sonntagnachmittag - Und, ja, wir sehen ganz schön fertig aus.

(RBJ)

Das  Leichtgewicht Maximilian Pannier errang zur Eilenburger Frühjahrsregatta die meisten Erfolge. Über alle 3 Distanzen. 3000 Meter, 500 Meter Schlagzahlrennen und die Normalstrecke über 1000 Meter sicherte er sich am Sonnabend  die Siege. Auch Christoph Krüger war am Sonnabend unschlagbar. Bei den Männern fuhr er sowohl im 1000m-Rennen als auch im 300m-Sprint zum Sieg. Unsere Juniorinnen und Junioren dürfen in diesem Jahr das erste Mal größere Skullblätter, sogenannte Big Blades rudern. Im Training beherrschten sie diese schon ganz gut, aber der Erfolg bei der Regatta war doch sehr unterschiedlich. Julius Kötter und Lucas Schulz, wieder im Leichtgewicht startend, freuten sich über ihren ersten Sieg in diesem Jahr. Gemeinsam im Vierer mit Valentin Korn, Malte Jung und Steuermann Maximilian Pannier erreichten sie nach hartem Kampf den 2. Platz. Isabell Krause und Annemarie Fromm waren im Einer und im Zweier jeweils Vierte.

Leonie Korn belegte über 3000 m und im 500m Schlagzahlrennen zweite Plätze. Am Sonntag wollte Leonie zeigen, dass sie auch gewinnen kann. Leider erhielt ihr Boot ein Leck, sodass sie mit fast vollgelaufenem Bug und einer unwahrscheinlichen Kraftanstrengung nochmals auf Platz 2 über die Ziellinie fuhr. Valentin Korn stellte sich  der starken Einerkonkurrenz. Er zeigte eine ansprechende Leistung, konnte aber um den Sieg nicht mitkämpfen. Leider meinte es das Wetter am Sonntag nicht so gut mit den Ruderern. Durch den starken und böigen Westwind  entschloss sich die Regattaleitung die Wettkampfstrecke auf 500m zu verkürzen. Maximilian siegte auch bei diesen widrigen Bedingungen. Jonas Schlenkermann, der am Vortag über die 3000m siegte, belegte im Schlagzahlrennen am Sonntag im Einer Platz 2. Niclas Gans, am Sonnabend erst von einer zweiwöchigen Klassenfahrt zurückgekehrt, stellte sich auch der Konkurrenz. Im Einer belegte er Platz 3 und gemeinsam mit Jonas im Zweier den 4. Platz. Leider waren doch eine ganze Reihe Sportler ins Wasser gefallen. Einige der Jüngeren schafften es nicht, gegen den Wind zu rudern. Die Sicherheit der Kinder und Jugendlichen ist oberstes Gebot, deshalb wurde die Regatta um 12.00 Uhr abgebrochen.

U.H.

+

+

Fotos: Uta Hetzel, Carlos Kötter

   

Newsletter abbonieren  

   

Suche auf der Seite  

   

Besucherzähler  

Anzahl Beitragshäufigkeit
370204
   

Zufallsbild  

P1000612.jpg