Ergebnisse Ruder-Ergometermeisterschaften des RCE für die Ruderjugend

Junioren:

1. Florian Bellrich (3:11,8)
2. Mario Händler (3:15,0)
3. Einar Höde (3:32,9)

Jungen 93/94
1. Kevin Ehser (3:44,3)
2. David Namislo (3:47,0)
3. Carsten Lehmann (3:48,9)

Jungen 95/96
1. Wilhelm Scholz (4:15,6)
2. Lukas Becker (4:34,0)
3. Alexander Jarke (4:59,0)

Mädchen 93
1. Anne Dietrich (3:44,1)
2. Jennifer Gollasch (4:13,6)


weitere Teilnehmer: Hannes Köhler, Florian Straub, Robert Fromm, Lucas Kauthe

Ergebnisse / Fotos: SW

  • VMErgo1
  • VMErgo2
  • VMErgo3
  • VMErgo4
  • VMErgo5
  • VMErgo6

Simple Image Gallery Extended

Sachsen-Indoor-Cup im Ergometerrudern - Offene Ostdeutsche Meisterschaften



Mit 130 Teilnehmern und rund einer guten Stunde Verspätung startete der 1. Sachsen-Indoor-Cup in Dresden. Hatte die Veranstaltung unter alten Namen bisher auf dem Leipziger Hauptbahnhof in gutem Ambiente stattgefunden, so trafen sich Sachsens Ruderer dieses Jahr in der Landeshauptstadt. Bereits das Meldergebnis ließ erahnen, dass für die meisten Leistungsruderer dieses Event kein Anziehungspunkt war. Auch für die "berufstätigen Ruderer" Sachsens ließ der Termin ( Freitagabend ) kaum Spielraum zur Teilnahme. Der Ruderclub Eilenburg e.V. schickte seine 3 Leistungsträger an den Start. Anne Dietrich ( AK 14 ) holte in einer Siegerzeit von 03:46,3 souverän den Sieg nach Eilenburg. Florian Bellrich, erstmals in der Juniorenklasse am Start, überzeugte mit Platz fünf genauso wie Christin Fernitz mit Platz zwei in der offenen Frauenklasse.

Hier die Einzelergebnisse:

Anne Dietrich
Mäd AK 14, 1000 m, 03:46,3, 1.Platz, 9 Starter

Florian Bellrich
JM B, 2000 m, 06:48,0, 5.Platz, 22 Starter

Christin Fernitz
SF A / B, 2000 m, 07:13,6, 2.Platz, 6 Starter


Bericht/Ergebnisse: CK

  • ErgoDresden1
  • ErgoDresden2
  • ErgoDresden3
  • ErgoDresden4
  • ErgoDresden5

Simple Image Gallery Extended

  • pirna01
  • pirna02
  • pirna03
  • pirna04
  • pirna05
  • pirna06
  • pirna06_g

Simple Image Gallery Extended

Ostdeutsche Meisterschaft im Ergometerrudern

 

Anne Dietrich vom RC Eilenburg gewinnt Gold in Dresden

Während die sächsischen Ruderer ihre Landesmeisterschaften im Ergometerrudern in den letzten Jahren vor einer stimmungsvollen Kulisse im Leipziger Hauptbahnhof austrugen, wurde dieser wichtige Wettkampf 2007 nach Dresden vergeben. Dort finden im Dezember die Europameisterschaften im Ergometerrudern statt. Der SachsenCup 2007 (Offene Ostdeutsche Meisterschaft) sollte am vergangenen Freitag als Generalprobe für das sportliche Großereignis am Jahresende verstanden werden. Unter organisatorischem Aspekt könnte man den Wettkampf in Dresden als eher missglückt werten - was an der Technik schief gehen konnte, ging schief. Und als die Techniker nach mehr als einer Stunde Verzögerung jubelnd die Arme reckten, löste das unter den Aktiven eher ein Achselzucken aus. Zum einen mussten sämtliche Aufwärmprogramme verändert werden, zum anderen hätten bei von vornherein auf den frühen Abend verlegtem ersten Start sicher noch weitere Aktive (etwa 130 waren gemeldet) den Weg nach Dresden gefunden, die ob des frühen Termins von der Arbeit oder Schule keine Freistellung bekamen. Insofern blieb die Delegation vom Ruderclub Eilenburg mit drei Teilnehmern ziemlich klein. Dass die Eilenburger mit ihrem Wintertraining schon ein gutes Stück auf dem Weg in die neue Saison zurück gelegt haben, konnten sie klar unter Beweis stellen. Zwar hatte Anne Dietrich in diesem Jahr schon zwei Ergo-Wettbewerbe (Mühlberg und Eilenburg) mit immer besseren Zeiten klar gewonnen - aber in Dresden erwartete sie unter ihren Gegnerinnen aus Sachsen auch die Ruderin aus der Neckar-Gegend, von der sie beim Bundeswettbewerb in Hürth sowohl auf der Normal- als auch auf der Langstrecke besiegt worden war. Das abgesprochene Konzept hielt Anne ein und ließ nach den ersten Sekunden ihres Laufes den acht Gegnerinnen nicht den Spur einer Chance (1.000 m in 3:46 min). Die Süddeutsche Meisterin wurde klar auf den zweiten Platz verwiesen. Während Florian Bellrich bisher im Jugendbereich nur wenig Gegner hatte, die er klar dominierte, musste er sich bei den B-Junioren unter 31 gemeldeten Startern, von denen die meisten schon seit einem Jahr die 2.000-m-Strecke zu bewältigen hatten, beweisen. Mit einer Zeit von 6:48 min belegte er in seinem Lauf den zweiten und insgesamt den fünften Platz - eine Leistung, die allergrößten Respekt verdient. Damit dürfte es Florian gelungen sein, sich für einen Platz im aussichtsreichen Renngemeinschaftsvierer mit Wiking Leipzig qualifiziert zu haben. Als Dritte im Bunde stellte Christin Fernitz in der Frauenklasse (über 19 Jahre) mit einem klaren zweiten Platz ihren guten Trainingszustand unter Beweis. Mit ihrer Leistung sollte sie in die erste Reihe der Bewerberinnen für einen Startplatz für die U-23-Weltmeisterschaften 2007 in Schottland gerudert sein.


Bericht: DMH
erschienen in der LVZ am 30.01.2007

Ergometermeisterschaft Mühlberg

 

Five, four, three, two, one, row......Start in die Rudersaison 2007

Am Sonnabend, den 13. Januar eröffneten die Wettkampfruderer des Ruderclubs Eilenburg e.V. ihre diesjährige Wettkampfsaison. Auf Einladung der Ruderabteilung des SV Empor nahmen 5 Sportler am Ergometerwettbewerb im brandenburgischen Mühlberg teil. Gemeldet hatten rund 100 Sportler aus 7 verschiedenen Vereine Brandenburgs und Sachsens. Die Eilenburger Ruderer konnten alle gute bis sehr gute Wettkampfleistungen nachweisen und platzierten sich alle in der erweiterten Spitze des Einzelklassements. Die beste Einzelleistung erreichte Anne Dietrich bei den 14 jährigen Mädchen. Sie siegte über 1000 m in einer Zeit von 03:46,7 und sorgte somit für den ersten Sieg im neuen Wettkampfjahr. Kevin Ehser (Jung AK !4) fehlten am Ende leider 2,3 sec. auf Platz 3. Gleiches gilt auch für Christoph Krüger (SM A/B), der das Treppchen um lediglich 1,6 sec verpasste.

Hier die Einzelergebnisse:

Anne Dietrich Mäd AK 14 1000 m 03:46,7 1.Platz 4 Starter
Jennifer Gollasch Mäd AK 14 1000 m 04:14,4 4.Platz 4 Starter
Kevin Ehser Jung AK 14 1000 m 03:44,5 4.Platz 13 Starter
David Namislo Jung AK 14 1000 m 03:47,3 5.Platz 13Starter
Christoph Krüger SM A/B 2000 m 06:49,1 6.Platz 14 Starter

Bericht: CK
Fotos: DMH

  • muehlberg1
  • muehlberg2
  • muehlberg3
  • muehlberg4
  • muehlberg5

Simple Image Gallery Extended

DRV Langstrecke Dortmund am 03.12.2006



Kaderüberprüfung vor dem Winter oder einfach nur Langstreckenregatta auf dem Dortmund - Ems - Kanal über 6000 m. Egal, jedenfalls die deutsche Ruderelite versammelte sich zum letzten Jahrestest. Christin Fernitz vom Ruderclub Eilenburg startete erstmals bei den Frauen und konnte am Ende Platz 29 von 43 gestarteten Booten erreichen. Eine durchaus ordentliche Leistung, wenn man bedenkt, dass andere frisch aus dem Trainingslager kamen und Christin fast ohne Training (Grundausbildung Bundeswehr) diese Strecke in Angriff nahm. Der Sieg bei den Frauen blieb trotzdem in Sachsen. Glückwunsch an Peggy Waleska vom Dresdener Ruderclub.

Bericht: CK

Herbstlangstrecke in Leipzig - Burghausen am 11.11.06


Die Ruderer des Sächsischen Landesruderverbandes trafen sich zur letzten Leistungsüberprüfung vor dem Wintertraining in Burghausen zur Herbstlangstrecke. Vier Aktive vom Ruderclub Eilenburg e.V. nahmen daran teil. Bei Temperaturen um 8 Grad und zum Teil heftigen Regen starteten sie auf der 3000 bzw. 6000 m Strecke. Anne Dietrich und Jennifer Gollasch (AK 13) erruderten sich die Plätze 3 und 4 in ihrer Altersklasse. Florian Bellrich fuhr in einer Zeit von 26:05 auf Platz 12 von 34 gestarteten B-Junioren. Im Fraueneiner gelang Christin Fernitz der Sieg mit einer Sekunde Vorsprung vor Nationalmannschaftsmitglied Kerstin Naumann.

Bericht: CK

1. Sprintregatta in Leipzig am 21.10.06



Der Akademische Ruderverein zu Leipzig e.V. hatte zum Saisonausklang zur ersten Sprintregatta auf das Elsterflutbett nach Leipzig geladen. Bei herrlichen Herbstwetter und Temperaturen um 16 grad waren der Einladung 15 Vereine aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Thüringen und Bayern gefolgt. Die Sprintstrecke betrug 400 m, es wurde auf 4 Bahnen gefahren. Einmalig sicherlich, dass sich die Ruderer zum Hochfahren vorab im Zielbereich treffen mussten und dann gemeinsam in bestimmten Durchfahrtszeiten die Regattastrecke zum Start befahren durften. Eine Situation, die die Breite der Strecke notwendig macht, denn dazu musste die Bahn vier der Regattastrecke benutzt werden. Der Eilenburger Ruderclub war in vier Rennen am Start und konnte 2 Siege, einen zweiten und einen dritten Platz erringen. Siege gab es im Männerdoppelzweier durch Torsten Sämel/Christoph Krüger. In einem spannenden Rennen setzten sie sich vor Schönebeck und Merseburg durch und konnten Medaillen und Pokal in Empfang nehmen. Den Männereiner konnte Christoph durch eine sehr gute kämpferische Leistung im Schlussspurt ebenfalls gewinnen, im Junioreneiner erreichte er Platz 2. Sebastian Weiße beendete seinen Männereiner als Dritter.

Bericht: CK

 

 

Landesmeisterschaften in Eilenburg am 23./24. September 2006

 

  • lm06_01
  • lm06_02
  • lm06_03
  • lm06_04
  • lm06_05
  • lm06_06
  • lm06_07
  • lm06_08
  • lm06_09
  • lm06_10
  • lm06_11
  • lm06_12
  • lm06_13
  • lm06_14
  • lm06_15
  • lm06_16
  • lm06_17
  • lm06_18
  • lm06_19
  • lm06_20
  • lm06_21
  • lm06_22
  • lm06_23
  • lm06_24
  • lm06_25
  • lm06_26

Simple Image Gallery Extended

Regatta Wurzen 9./10. September 2006

 

  • wurzen1
  • wurzen2
  • wurzen3
  • wurzen4
  • wurzen5

Simple Image Gallery Extended

 

 

 

Regatta Radebeul


Zitat (DMH):
"Es gab drei Siege: Anne Dietrich bei den 13-jährigen Mädchen, Florian Bellrich bei den 14-jährigen Jungen und Mario Winter bei den B-Junioren (alles im Einer).  Gute Rennen auch durch den Doppelzweier Gollasch/Dietrich sowie Christoph Krüger und Kevin Ehser. Jennifer Gollasch hat sich bei ihrem ersten  Elbestart wacker geschlagen. Und noch etwas: Als das letzte Eilenburger Rennen lief, war der Hänger bis auf das letzte Boot bereits komplett beladen, wir waren die Ersten, die vom Sattelplatz rollten und der Hänger ist auch schon abgeladen. Besonderer Dank an den Kleinbusfahrer, Herrn Müller, und Herrn Ehser, der den rettenden Anhängersteckeradapter am frühen Sonnabendmorgen besorgte.[...]

[...]Ein herzliches Dankeschön auch an Christoph-Rudi-Krüger für den gemeinsamen Gesang unserer alten-neuen RCE-Lieder. Schade, dass unsere jungen Aktiven überhaupt keine Ahnung von der CD haben und überhaupt nicht wissen, dass sie zum Spottpreis von 5,- EUR die CD mit den Liedern, den Gitarrestücken, den Texten, den Noten und den alten Fotos im Booklet bekommen können[...]. Jedenfalls hatten wir eine prächtige Stimmung im Bus. "



Fotos: DMH

 

  • 1
  • 2
  • Kopieren von Radebeul2006001
  • Kopieren von Radebeul2006002
  • Kopieren von Radebeul2006003
  • Kopieren von Radebeul2006004
  • Kopieren von Radebeul2006005
  • Kopieren von Radebeul2006006
  • Kopieren von Radebeul2006007
  • Kopieren von Radebeul2006008
  • Kopieren von Radebeul2006009
  • Kopieren von Radebeul2006010
  • Kopieren von Radebeul2006011
  • Kopieren von Radebeul2006012
  • Kopieren von Radebeul2006013

Simple Image Gallery Extended

   

Newsletter abbonieren  

   

Suche auf der Seite  

   

Besucherzähler  

Anzahl Beitragshäufigkeit
499878
   

Zufallsbild  

20170408_1656241.jpg