15. Eilenburger Frühjahresregatta

Vorankündigung

Die 15. Auflage der Frühjahrsregatta findet kommenden Samstag auf der Eilenburger Kiesgrube statt. Die startenden Rudervereine stammen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Der überwiegende Teil der startenden Boote wird von Jungen und Mädchen der Altersklassen 12-14 Jahre gerudert. Es stehen aber auch Rennen für Junioren und Erwachsene mit im Regattaplan. Das erste Startkommando erfolgt am Samstag um 08.30 Uhr, das Programm dauert bis zum Nachmittag gegen 18:00 Uhr an. Der Ruderclub Eilenburg als Veranstalter dieses Wettkampfes hat mit seinen Mitgliedern in den vergangenen 14 Tagen wieder alle Voraussetzungen für diesen ruderischen Vergleich vorbereitet. Dazu zählt insbesondere der Aufbau der Regattastrecke auf der Kiesgrube. Diese umfasst ein Albanersystem mit sechs Bahnen, d.h. es gibt durch Bojenketten abgegrenzte Startbahnen. Gerudert wird über eine Distanz von 1000m. Für die jüngsten Starter der AK 11 beträgt die Strecke 500 m und für Ruderanfänger ist auf dem Wasser ein kleiner Geschicklichkeitsparcours aufgebaut. So können Sportler, Betreuer und natürlich Besucher am Samstag spannende Wettkämpfe erleben. Die Eilenburger Ruderer werden natürlich selbst mit am Start sein, geht es doch in den Altersklassen von 12-14 Jahren um die erste Vorentscheidung für die Teilnahme am Bundeswettbewerb im Juli in Köln. Vorbereitet haben sich die Eilenburger in den Osterferien im traditionellen Trainingslager, das in diesem Jahr in Fürstenwalde auf der Spree stattfand. Und auch die ersten Bewährungsproben auf dem Wasser standen schon an, denn die Rudersaison beginnt bereits im April. So waren Eilenburger Ruderer zur 3000m Langstrecke in Leipzig am Start und zur Eintagesregatta in Zschornewitz. Zunächst aber Riemen und Dollenbruch für die Rennen auf dem heimischen Gewässer am Samstag.

 

Hauptartikel

Die mittlerweile 15. Auflage der Eilenburger Frühjahrsregatta erlebten Sportler, Übungsleiter und Rudersportbegeisterte am zurückliegenden Wochenende auf der Eilenburger Kiesgrube. Das Wetter zu diesem Wettkampf bot allerdings wenig Begeisterung, sondern forderte Sportler wie Veranstalter in besonderem Maße. Insgesamt waren 22 Vereine aus Sachsen und Sachsen Anhalt angereist, um sich im sportlichen Vergleich in 49 Rennen vom Einer bis zum Doppelvierer zu messen. Außerdem war erstmals seit zwei Jahren auch der tschechische Partnerverein aus Neratovice mit einem kleinen Team wieder mit von der Partie in Eilenburg. Der Eilenburger Favorit Florian Bellrich bestätigte auch diesmal seine sehr guten Leistungen und fuhr im Einer einen souveränen 1. Platz ein. Daneben schaffte sein Vereinskamerad Christian Puritz bei den Junioren im Einer ebenfalls einen hart erkämpften 1. Platz. Während im fernen München die Juniorenelite den internationalen Vergleich sucht, wird bei der hiesigen Regatta besonders dem Nachwuchs große Aufmerksamkeit geschenkt. Dabei schaffte der Ruderclub Eilenburg über die Jahre hervorragende Bedingungen für den ruderischen Wettkampf. Mit der Kiesgrube verfügen sie über die einzige Regattastrecke auf stehendem Gewässer in Sachsen. Für den Wettkampf wird ein Albaner-System installiert, dass heißt es werden Bojenketten gezogen aus denen von einander getrennte Startbahnen entstehen. Die Wettkampfdistanz betrug 1000m, an diesem Wochenende musste nicht nur gegen die anderen Starter, sondern ebenfalls gegen das maßgebliche Wetter gekämpft werden. Für die Anfänger im Rudersport wurde ein Slalomrennen gestartet, wo vor allem ruderische Geschicklichkeit gefragt war. Hier konnte Carsten Lehmann einen 1.Platz erzielen. Zusätzlich zum Programm stand am Sonntag für die Jungen und Mädchen der AK 12-14 aus den sächsischen Vereinen ein Langstreckenvergleich über 3000m auf dem Plan. Dadurch sollen erste Erkenntnisse für die Qualifizierung am Bundeswettbewerb, der in diesem Jahr in Köln stattfindet, gewonnen werden. Die Eilenburger konnten in dieser Altersklasse mit Florian Bellrich im Einer überzeugen. Nachdem er bereits ein Wochenende zuvor in Zschornewitz einen 1. Platz einfuhr, errang er auch auf seiner Heimstrecke einen souveränen Sieg. Damit zeigt er dauerhaft gute Leistungen und es bleibt zu hoffen, dass er auch beim Bundeswettbewerb mit an den Start gehen kann. Spannend war auch der Zieleinlauf der Juniorinnen im Einer, hier erruderte sich Maria Grigat einen 2.Platz. Einen weiteren zweiten Platz schaffte Einar Höde bei seinem Einerrennen. Die tschechischen Gäste hatten leider keine große Chancen, wahrscheinlich ist die Gewöhnung an anderes Bootsmaterial doch nicht immer so leicht. Für die Eilenburger Wettkampfmannschaft steht in den nächsten Wochen noch intensives Training auf dem Plan, vor allem im konditionellen und technischen Bereich, damit der Ergebnisspiegel bis zum Herbst noch einige vordere Plätze aufweist. Aktuelle Trainingszeiten und weitere Wettkampfberichte finden sie auf der Homepage der Ruderjugend http://www.ruderjugend-eilenburg.de

S.B.

 

Die übrigen Ergebnisse der Eilenburger: Samstag 1000m/Slalom: JM 1x LK II M. Händler 4.Pl; JM 1x LG M. Winter 3.Pl, H. Köhler 3.Pl; Jung 1x AK14 LK II E.Höde 2.Pl; SM 1x A/B S. Weiße 3.Pl; Jung 1x AK12 Slalom D. Namislo 4.Pl Sonntag 3000m: Jung 1x AK14 E. Höde 2.Pl; Mäd 1x AK14 E. Budras 1.Pl.

 

Fotos: F.Weiske

  • IMG_0010
  • IMG_0011
  • IMG_0012
  • IMG_0013
  • IMG_0015
  • IMG_0301
  • IMG_0302
  • IMG_0303
  • IMG_0304
  • IMG_0306
  • IMG_0307
  • IMG_0308
  • IMG_0310
  • IMG_0312
  • IMG_0316
  • IMG_0318
  • IMG_0319
  • IMG_0320
  • IMG_0321
  • IMG_0323
  • IMG_0324
  • IMG_0326
  • IMG_0327
  • IMG_0334
  • IMG_0335
  • IMG_0336
  • IMG_0344
  • IMG_0347
  • IMG_0350
  • IMG_0351
  • IMG_0353
  • IMG_0358
  • IMG_0361
  • IMG_0368
  • IMG_0372
  • IMG_0373
  • IMG_0375
  • IMG_0386
  • IMG_0387
  • IMG_0392
  • IMG_0395
  • IMG_0396
  • IMG_0397
  • IMG_0398
  • IMG_0405
  • IMG_0408
  • IMG_0409
  • IMG_0411
  • IMG_0412
  • P5070003
  • P5070004
  • P5070006
  • P5070009
  • P5070010

Simple Image Gallery Extended

 

   

Newsletter abbonieren  

   

Suche auf der Seite  

   

Besucherzähler  

Anzahl Beitragshäufigkeit
371989
   

Zufallsbild  

titelbild_02_07.jpg