1. Sprintregatta in Leipzig am 21.10.06



Der Akademische Ruderverein zu Leipzig e.V. hatte zum Saisonausklang zur ersten Sprintregatta auf das Elsterflutbett nach Leipzig geladen. Bei herrlichen Herbstwetter und Temperaturen um 16 grad waren der Einladung 15 Vereine aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Thüringen und Bayern gefolgt. Die Sprintstrecke betrug 400 m, es wurde auf 4 Bahnen gefahren. Einmalig sicherlich, dass sich die Ruderer zum Hochfahren vorab im Zielbereich treffen mussten und dann gemeinsam in bestimmten Durchfahrtszeiten die Regattastrecke zum Start befahren durften. Eine Situation, die die Breite der Strecke notwendig macht, denn dazu musste die Bahn vier der Regattastrecke benutzt werden. Der Eilenburger Ruderclub war in vier Rennen am Start und konnte 2 Siege, einen zweiten und einen dritten Platz erringen. Siege gab es im Männerdoppelzweier durch Torsten Sämel/Christoph Krüger. In einem spannenden Rennen setzten sie sich vor Schönebeck und Merseburg durch und konnten Medaillen und Pokal in Empfang nehmen. Den Männereiner konnte Christoph durch eine sehr gute kämpferische Leistung im Schlussspurt ebenfalls gewinnen, im Junioreneiner erreichte er Platz 2. Sebastian Weiße beendete seinen Männereiner als Dritter.

Bericht: CK

 

 

   

Newsletter abbonieren  

   

Suche auf der Seite  

   

Besucherzähler  

Anzahl Beitragshäufigkeit
371902
   

Zufallsbild  

k-DSCI0293b.jpg