Langstreckenregatta Leipzig 15.04.2007

Frühtest Berlin 20./21.04.2007
Trainingslager Osterferien


Bericht LVZ


Erste Überprüfungen auf dem Wasser bei der Langstrecke in Leipzig und beim Frühtest der Junioren in Ber-lin, geben den Eilenburger Ruderern einen Rückschluss auf den Trainingsstand. Auch wenn die Monate von November bis März vom Wetter her eher untypisch waren, haben die Eilenbur-ger Ruderer an ihrem Trainingsplan festgehalten und sind erst Ende März mit dem traditionellen Anrudern in die Wassersaison gestartet. Kurz zuvor sind Stege zu Wasser gelassen worden, was eine wesentliche Vor-aussetzung für das Wassertraining auf Mühlgraben und Kiesgrube ist. Zur schnellen Gewöhnung an das nasse Element wurde wie in jedem Jahr ein Wassertrainingslager durch-geführt, diesmal jedoch an zwei verschiedenen Orten. Während die Senioren, das umfasst im Rudern die Alterklassen 19 bis 26, von Karfreitag bis Ostermontag in Rüdersdorf auf dem Kalksee und den angrenzen-den Gewässern fleißig ihre Kilometer zurücklegten, trainierten im zweiten Teil der Osterferien Kinder und Jugendliche des Vereins in Eilenburg auf der Kiesgrube. Da im Verein von jeher das besondere Augenmerk dem Nachwuchs und der Jugendarbeit gilt, folgte man diesem Gedanken auch diesmal in der Organisation. Übernachtet wurde im Bootshaus am Stadtpark, der Weg an die Kiesgrube gemeinsam mit dem Fahrrad zurückgelegt. Ergänzt wurde das viertägige Trainingslager durch Videoabend, Schwimmhallenbesuch und Bowling. Das Training auf der Kiesgrube umfasste neben der Kilometerleistung vor allem die Schulung der Rudertechnik. Denn ein Ruderer muss nicht nur einfach geradeaus fahren können, sondern auch verschie-dene Manöver und Geschicklichkeitsaufgaben mit seinem Boot bewältigen können, dies wird mit der Ab-nahme der Technikstufe überprüft. Erfreulich dass auch zwei Anfängerinnen dabei waren, denen von erfah-renen Übungsleitern und Gruppenhelfern die ersten Schritte im Rudern vermittelt wurden. Die Langstrecke in Leipzig am 15. April war dann für einen Großteil der jugendlichen Trainingslagerteilneh-mer der erste Test in diesem Jahr. Wohlwollendes Wetter und beste Wasserbedingungen reichten allein aber nicht aus. Die geringe Trainingskilometerleistung im Vergleich zu anderen Rudervereinen, die teilweise den ganzen Winter auf dem Wasser trainiert haben bzw. schon Anfang März wieder auf dem Wasser waren, schlug sich auch im Ergebnis der Eilenburger Starter nieder. Bei den Mädchen Jahrgang 1993 platzierten sich in einem 10-Bootefeld Anne Dietrich auf dem 5. Platz und Jennifer Gollasch auf dem 9. Platz. Ihre Alter-kameraden David Namislo und Kevin Ehser hatten deutlich mehr Gegner. Insgesamt 32 Starter absolvierten hier die Distanz von 3000m oberhalb des Elsterwehrs in der Leipziger Innenstadt. David kam auf Rang 26 und Kevin auf Rang 29, da ist noch viel zu tun bis zum nächsten Wettkampf. Für die jüngsten unter den Ei-lenburger Startern, die in diesem Jahr richtig Wettkampfluft schnuppern sollen, zeigte das Ergebnis noch einen langen Weg auf. Unter den 16 Startern der Altersklasse 12 kam Wilhelm Scholz auf Platz 12, Alexan-der Jarke auf Platz 14 und Lukas Becker auf Platz 15. Bei den Erwachsenen startete Christoph Krüger und kam bei 8 Booten auf Platz 5, der Abstand zum Erstplatzierten blieb unter einer halben Minute. Obwohl sie den zweiten Platz unter elf Starterinnen der Juniorinnen B erruderte, war Elisabeth Budras mit ihrer Leistung nicht ganz zufrieden. Seit dem vergangenen Jahr trainiert sie teilweise am Landesstützpunkt in Leipzig. In der vorangegangenen Trainingswoche blieb sie immer deutlich vor einer ihrer Mitkonkurrentin-nen aus Leipzig, aber bei der Langstrecke nahm die Leipzigerin ihr ganze sieben Sekunden ab. Überzeugender schätzte Elisabeth Budras ihre Leistungen beim Frühtest der Junioren in Berlin-Grünau am zurückliegenden Wochenende ein. Obwohl der Wind und damit die Wasserbedingungen den Startern eini-ges abverlangte auf den 1500m platzierte sie sich unter 33 Starterinnen auf Rang 15. Diese Platzierung wurde wie bei einer Meisterschaft in Vorrennen, Hoffnungsläufen, Halbfinals und Finals ermittelt. Die Eilenburger Ruderer haben noch einiges vor sich, wollen sie auch in diesem Jahr Teilnehmer für den Bundeswettbewerb und die Deutschen Juniorenmeisterschaften stellen. Nächste Zwischenstation ist die Eilenburger Frühjahrsregatta am 5. Mai auf der Kiesgrube.


und hier noch der Bericht aus der Clubinfo:
Auflage 28 Leipziger Langstrecke über 3000m oberhalb des Elsterwehrs in der Leipziger Innenstadt, wir schreiben den 15. April 2007. (Irgendwann in fernen Zeiten war ich hier auch einmal am Start und zu meiner und auch anderer Leute Überraschung sogar erfolgreich, ein Messingteller schlummert noch heute in einer meiner Kartons.) Man gönnt sich ja sonst nichts... (Anm.d.Red: Der Artikel wird erst vollständig lesbar, wenn die Clubinfo erschienen ist)

Ergebnisse:

SM 1x A/B Christoph Krüger 5. Platz (8 Startern)
JF 1x B Elisabeth Budras 2. Platz (11 Starterinnen)
Mäd 1x 93 Anne Dietrich 5. Platz, Jennifer Gollasch 9. Platz (10 Starterinnen)
Jung 1x 93 David Namislo 26. Platz, Kevin Ehser 29. Platz (32 Starter)
Jung 1x 95 Wilhelm Scholz 12. Platz, Alexander Jarke 14. Platz, Lukas Becker 15. Platz (16 Starter)


Berichte: S.B.

   

Newsletter abbonieren  

   

Suche auf der Seite  

   

Besucherzähler  

Anzahl Beitragshäufigkeit
371571
   

Zufallsbild  

titelbild_02_07.jpg