(Übernahme LVZ Artikel)

Ruder-Rummel und Kräftemessen auf der Bleilochtalsperre

Eilenburger Ruderer bei der 38. Thüringenregatta gut vertreten

Bei herrlichem Sonnenschein und optimalen Windverhältnissen fand am vergangenen Wochenenende eine große Ruderregatta im thüringischen Bad Lobenstein statt. Der Ruderclub Eilenburg ist mit 7 Sportlern zu diesem Wettkampf gereist. Nach der Anreise und dem obligatorischen Zeltaufbau konnte am Freitagabend sogar noch auf dem idyllischen Bleilochstausee trainiert werden, bevor am Samstagmorgen die Wettkämpfe begannen. Gerudert wurde über verschiedene Distanzen. In einem Wettkampf standen sich meist 6 Boote gegenüber. Die malerische Kulisse und das schöne Regattaflair machten dieses Sportwochenende auch für auswärtige Besucher attraktiv, sodass alle Rennen von stürmischen Zuschauerrufen begeleitet wurden. Anne Dietrich, die bei der DHfK in Leipzig trainiert, erruderte hervorragende Platzierungen. Sie siegte sowohl im Einer als auch gemeinsam mit ihrer Partnerin Sophia Naumann im Zweier. Im Viererrennen konnten sie mit ihrer Mannschaft einen guten zweiten Platz errudern. Das harte Training am Sportgymnasium ist sicher ein entscheidender Grund für diese guten Leistungen. Florian Straub, der ohne Trainingsvorbereitung im Junioren Leichtgewichts-Einer an den Start ging, zeigte eine passable Leistung. Für eine Medaille hat es dann nicht gereicht, aber er konnte sich gut am Feld halten. Eilenburgs älteste Wettkampfsportler starteten in dem bewährten Männer-Doppelvierer ohne Steuermann, konnten sich in den drei ausgetragenen Rennen jedoch gegen die starken Gegner keine nennenswerten Platzierungen sichern. Christoph Krüger und Torsten Sämel, Schlagmann und Steuermann dieses Vierers, starteten zusätzlich im Doppelzweier und können mit einem guten zweiten Platz zufrieden sein. Krüger erruderte im Einer eine respektable Bronzemedaille. Im Bereich der Frauen startete Elisabeth Budras in einer Renngemeinschaft mit Leipzigern und Dresdenern im Doppelvierer. Dieses spannende Rennen konnten die vier für sich entscheiden und einen Sieg nach Hause tragen. Im Zweier konnte sich Budras mit ihrer Partnerin leider nur auf Platz zwei retten. Zwei weitere Eilenburger Ruderer waren nach Bad Lobenstein mitgereist, jedoch ohne bei den Rennen an den Start zu gehen: Florian Bellrich als Fotograf und Steffen Buschmann, der als Schiedsrichterobmann für faire und sichere Rennen verantwortlich zeichnete. Die gute Organisation und die schöne Atmosphäre dieses Regattawochenendes tragen sicher dazu bei, dass sich die Eilenburger Ruderer noch lange und gern an diese ereignisreichen und spannenden Tage erinnern werden.

Ergebnisübersicht: Junioren Einer (Straub) 3. Platz, Juniorinnen Vierer (Budras, Schubert, Nitzschke, Müller) 1. Platz, Juniorinnen Doppelzweier (Budras, Müller) 2. Platz, Juniorinnen Einer (Dietrich) 1. Platz, Juniorinnen Doppelzweier (Dietrich, Naumann) 1. Platz, Juniorinnen Doppelvierer (Dietrich, Naumann, Heinrich, Eidam) 2. Platz, Männer Einer (Krüger) 3. Platz, Männer Doppelzweier (Sämel, Krüger) 2. Platz, Männer Doppelvierer (Sämel, Osthoff, Weiske, Krüger) 4. Platz

Felix Weiske

Fotos: Florian Bellrich, Thomas Osthoff

  • 100_1233
  • 100_1236
  • 100_1241
  • 100_1253
  • 100_1255
  • 100_1304
  • 100_1332
  • 100_1357
  • 100_1364
  • 100_1404
  • 100_1407
  • P7040038
  • P7040045
  • P7050080
  • P7050099
  • P7050106
  • P7060116
  • P7060145
  • P7060149

Simple Image Gallery Extended

 

   

Newsletter abbonieren  

   

Suche auf der Seite  

   

Besucherzähler  

Anzahl Beitragshäufigkeit
370247
   

Zufallsbild  

wf2014_gruppenbild_nw_800.jpg