4.3.2017

Das 17.Turnier sollte die Geduld und Ausdauer besonders fordern. Waren es am Vormittag in der AK 13/14, Junioren und Frauen nur insgesamt 7 Starter, gab es am Nachmittag mit 13 Spielern ein starkes Teilnehmerfeld. Ursache war der Übergang unserer Junioren in die AK Männer. Es wurde somit auch indirekt ein Wettkampf der Generationen. Insgesamt kam es zu 78 Spielen an zwei Platten. Mit 4,5 Stunden wurde eine Rekordzeit erreicht. Ihren Pokalerfolg von 2016 schafften Eleonore Schwarze, Konstantin Jentzsch, Isabell Krause und Botho Niedrig zu wiederholen. Leider fehlten bei den Männern Rayk Bremme-Jung und Thomas Händler, die sicher das Ergebnis verändert hätten. Ein Novum der bisherigen Turniergeschichte war das Spiel Opa gegen Enkel. Der Opa kannte keine Gnade und gewann 2:1. Wer spielte da wohl? Anerkennung für Niklas Gans, der als einziger Junior bei den Männer mitspielte und inoffiziell den 8. Platz schaffte. Danke an alle Helfer, die zum Gelingen des Turniers beitrugen!

 Günter Illgen

Ergebnisübersicht

Altersklasse 13/14

  1. Eleonore Schwarze (2:2)
  1. Konstantin Jentzsch (4:0)
  2. Max-Leon Maiwald (0:4)

Junioren

  1. Anna Buhle (1:4)
  1. Niclas Gans (11:16)

 Frauen

  1. Isabell Krause (4:1)
  2. Annemarie Fromm (2:2)

Männer

  1. Botho Niedrig (24:4)
  2. Thomas Osthoff (23 :5)
  3. André Parchwitz (21:7)
  4. Dietmar Weinert (17:8)
  5. Tony Palm (15:10)
  6. Günter Illgen (15:14)
  7. Hartmut Weinert (14:11)
  8. Günter Bremme (10:17)
  9. Malte Jung (9:19)
  10. Julius Kötter (9:20)
  11. Lukas Bonnick (4:22)
  12. Lukas Schulz (3:22)

5.3.2017

Auch beim diesjährigen Mazdalauf waren Mitglieder des Ruderclubs am Start.

Leonie Korn (2.Platz U18) und Isabell Krause (3.Platz U20) schafften es nach der 10-km-Strecke sogar aufs begehrte Siegertreppchen.

Beim 1,5km-Frühstückslauf erreichte Jonas Palm (U14) den 37.Platz in der Gesamtwertung.

Hier starteten ebenso Andrea und Peter Wesner (Sen35), die als 148. und 149. die Ziellinie passierten. Sohn Laurin meisterte erfolgreich den Bambinilauf.

Familie Schwarzer war über 2km mit Ernst Friedrich (Platz 13, U12) und über 5km mit Vater Bernhard (Platz 35, Männer) vertreten.

Vielleicht sollte noch erwähnt werden, daß über 5 und 10 km sogar Marcus Schöfisch, der amtierende DEUTSCHE MEISTER im MARATHON mit auf der Strecke war.

Vielen Dank und aufrichtige Anerkennung allen, die an diesem Sonntag aktiv dabei waren, auch als vereinstreue Anfeuerer.

RBJ

  • k-P1090418
  • k-P1090419
  • k-P1090420
  • k-P1090421
  • k-P1090422
  • k-P1090426
  • k-P1090443
  • k-P1090452
  • k-P1090457
  • k-P1090458
  • k-P1090464
  • k-P1090471
  • k-P1090494
  • k-P1090498
  • k-P1090506
  • k-P1090516

Simple Image Gallery Extended

Fotos: RBJ

  • k-WhatsApp Image 2017-03-05 at 11.05.22
  • k-WhatsApp Image 2017-03-05 at 11.10.13
  • k-WhatsApp Image 2017-03-05 at 11.52.51
  • k-WhatsApp Image 2017-03-05 at 11.53.12
  • k-WhatsApp Image 2017-03-05 at 11.53.19
  • k-WhatsApp Image 2017-03-05 at 13.38.17

Simple Image Gallery Extended

Fotos: Mandy P., Andrea W., Isabell K.

Dass Ruderer auch ohne Boot im Wasser eine gute Figur machen, wurde am Sonntag, den 29.1.17 wieder einmal eindrucksvolll bewiesen. In Pirna schafften es folgende Sportlerinnen und Sportler in der Gesamtwertung ihrer Altersklassen aufs Treppchen:

Brust

  • Leonie Korn: 3. Platz
  • Annemarie Fromm: 3. Platz
  • Thomas Osthoff: 2. Platz
  • Gehard Brandtstätter: 3. Platz

Kraul

  • Annemarie Fromm: 2. Platz
  • Gerhard Brandstätter: 3. Platz

Dank und Anerkennung im Namen aller Eilenburger!

 

Ausführlicher Bericht unter:

http://ruderjugend-eilenburg.de/schwimmwettkampf-pirna-2017

(RBJ)

   

Newsletter abbonieren  

   

Suche auf der Seite  

   

Besucherzähler  

Anzahl Beitragshäufigkeit
395727
   

Zufallsbild  

titelbild_13_05.jpg