Thüringische Verbandsjugendspiele und Landesmeisterschaft in Lobenstein am 9. und 10. Juni 2007

 

Am 9. und 10. Juni fanden in Lobenstein die Verbandsjugendspiele statt. Gestartet wurde in allen Rennen über 500m. Aufgrund der geringen Wettkampfsportler in Thüringen wurden, außer in den Einer-Rennen, Renngemeinschaften gebildet. Wobei meistens Renngemeinschaften von Jenaer und Roßlebener Ruderern gebildet wurden. (Ergebnisse können noch nachgeliefert werden.)

Für mich bedeutete dies, dass ich in 5 Rennen an den Start gehen durfte. Im Mixed-Zweier, Doppelvierer, Einer, Zweier und Achter. Der Achter wurde am Vormittag des 9. Juni vom ca. 20km entfernten Saalburg zum Lobensteiner Boothaus gerudert. Dabei konnte man die Abstimmung im Achter verfeinern. Ergebnis war, dass ich als Schlagmann auserkoren wurde.

 

Mein erstes Rennen war der gemischte Zweier zusammen mit Beate Krause. In diesem Rennen konnten wir den gemischten Zweier aus Roßleben hinter uns lassen, während der gemischte Zweier aus Lobenstein einen klaren Start-Ziel-Sieg einfahren konnte.

Im Vierer gab es ein analoges Bild. Lobenstein gewann vor Jena und Rossleben.

Im Einer traten neben mir nur Lobensteiner Boote an. Dabei erreichte ich einen hervorwagenden 3. Platz bei 5 gestarteten Booten.

 

Die Starter aus dem Einer-Rennen haben dann auch die Zweier für Lobenstein gestellt. Ich sollte zusammen mit Michael Kemper aus Roßleben an den Start gehen. Und ein weiterer Zweier aus Jena war dabei.

Aufgrund zu hoher Anstrengung in den Rennen zuvor, musste mein Zweier-Partner kurzfristig das Rennen absagen. Aber durch die Kulanz aller drei anwesenden Vereine durfte ich zusammen mit  dem 16jährigen Stefan Ebert an den Start gehen.

Obwohl wir noch nie zusammen gefahren sind, konnten wir uns durch einen ideal gelungenen Start an die Spitze setzen. Diese haben wir uns dann auch nicht mehr nehmen lassen. Dies war dann auch eines der wenigen Rennen in dem nicht Lobenstein einen Sieg einfahren konnte.

 

Im Achter-Rennen gingen dann zwei Boote an den Start. Eine Renngemeinschaft aus Jena und Rossleben und ein Achter aus Lobenstein. Die Lobensteiner haben sich wie in mehreren Rennen zuvor sich den Sieg nicht nehmen lassen.

 

Alles im Allen war es für mich ein sehr schönes Wochenende an dem ich mich nach vielen Jahren Ruderabstinenz mit Wettkampfsportlern messen konnte.

 

Michael Wegwerth

   

Newsletter abbonieren  

   

Suche auf der Seite  

   

Besucherzähler  

Anzahl Beitragshäufigkeit
370503
   

Zufallsbild  

P1000633.jpg